Presse 2015

20132014201520162017

 
MyWort, 11.12.2015

Aus Lëtzebuerg an Amerika

Eng intressant Konferenz zur Auswanderung vu Judden

Wort, 20.10.2015

Die Synagoge als Haus für alle

Ehemalige Synagoge in Bad Mondorf wurde ihrer neuen Bestimmung übergebenwww.memoirescommunes.lu

Wort | Stefanie Hildebrand
Wort, 15.10.2015

Fünf Familien – fünf Schicksale

Was passierte mit den jüdischen Familien aus Remich während der deutschen Besatzungszeit? […]

Wort | Stefanie Hildebrand
Wort, 29.09.2015

Schicksale jüdischer Familien

Die Geschichtsfreunde Norbert Lindenlaub und Daniel Thilman machten sich auf die Spurensuche

Wort | Dani Schumacher

Wort |28.08.2015

Die Erinnerung wachhalten

Die Arbeiten an der Satzung der Shoah-Stiftung sind fast abgeschlossen

MyWort, 23.06.2015

Gelungenes Jubiläumsjahr

Generalversammlung des SIT Walferdingen

WOXX | Luc Caregari
WOXX, 11.06. 2015

Excuses officielles : « Actes fautifs »

Dans sa résolution prise à l’unanimité, la Chambre des députés a reconnu les souffrances infligées à la communauté juive et s’est excusée. […]

WOXX | Anina Valle Thiele
WOXX, 11.06. 2015

Interview: „Bis heute hat es eine Geschichtsverfälschung gegeben“

Im Gespräch mit der woxx äußert sich der Präsident des Jüdischen Konsistoriums, Claude Marx, zur offiziellen Entschuldigung des Parlaments […]

WOXX | Luc Caregari
WOXX, 01.06. 2015

Rapport Artuso : plutôt pas d’excuses ?

S’excusera, ne s’excusera pas ? Telle est la question principale depuis la publication du rapport Artuso sur la responsabilité de la Commission administrative pendant l’occupation nazie. […]

Frankfurter Allgemeine | Jochen Zenthöfer

Frankfurter Allgemeine | 09.06.2015

Der Mythos vom Unschuldsland ist dahin

Wort | Dani Schumacher

Wort | 10.06.2015

Parlament und Regierung entschuldigen sich

Juden offiziell als Opfer anerkannt – Resolution einstimmig angenommen

land.lu | Bernard Thomas
land.lu, 15.05.2015

Qui témoigne pour les témoins ?

Un monastère en pierre de taille dans une vallée oubliée au fin fond de l’Oesling. […]

 

WOXX | Luc Caregari
WOXX, 03.04. 2015

RAPPORT ARTUSO: Excusez du peu !

Alors que les conclusions du rapport Artuso sont en train de sortir le débat sur la collaboration de sa léthargie, les conséquences politiques se font attendre : […]

Wort | Henry Juda

Wort | 14.03.2015

Äntwert op de Bréif vum Lex Roth vum 4. Mäerz 2015

Léiwen, a wéinst Äre Verdéngschter ëm d’Lëtzebuerger Sprooch, geschätzten Här Roth. Ech hu keng…

WOXX | Anina Valle Thiele
WOXX, 12.03. 2015

Empörungsgebelle, kein Historikerstreit

(avt) – „Bedauern ja. Aber keine kollektive Entschuldigung“, so lautet die Schlussfolgerung des erregten Leserbriefs von Lex Roth an das Wort, „die Luxemburger waren und sind ein Volk“ und im Übrigen habe es in Luxemburg keinen Pétain und keine legale Vichy-Regierung gegeben. […]

WOXX | Luc Caregari
WOXX, 12.02. 2015

COLLABORATION : Fin du mythe national

La parution du rapport Artuso sur « La `question juive‘ au Luxembourg » a officialisé ce dont on pouvait se douter depuis longtemps : la Commission administrative a collaboré. […]


 journal.lu 11.02.2015

Claude KARGER

 


9 février 2015

Rapport final – VINCENT ARTUSO


Identfizieren, enteignen, ausweisen

Wie Luxemburg langsam zur Falle für die jüdische Bevölkerung
wurde


LA « QUESTION JUIVE » AU LUXEMBOURG (1933-1941)

L’ETAT LUXEMBOURGEOIS FACE AUX PERSECUTIONS ANTISEMITES NAZIES – VINCENT ARTUSO

Wort | Dani Schumacher

Wort | 30.01.2015

„Il subsiste un certain flou“

Ein Expertenteam geht der Frage der Kollaboration nach

Wort | Luc Ewen

Wort | 27.01.2015

Gedenken an die Opfer

Mehrere Hundert versammeln sich auf Synagogenplatz in Esch/Alzette